Die Tiere sind so dringend auf das Futter angewiesen

Rund 650 kg Futter in meinem kleinen Auto für die Tiere im Refugium, für die herrenlose Hunde auf den Strassen durch unser Projekt „Futter auf Rädern“ und für die Streuner an den Fischerhütten sowie die ausgesetzten Müllplatzhunde in der Auffangstation von Ban Krut.
Viele dieser Tierschicksale sind Opfer der COVID19 Pandemie. Einige wurden alleine gelassen, da ihre Besitzer nun ohne Job wegziehen mussten, andere Strassenhunde stehen vor verschlossenen Türen der Restaurants und Schulküchen, in denen sie bisher die Essensreste bekamen.
Tausend Dank an alle die mithelfen und uns unterstützen diese schwere Zeit für die Vierbeiner zu bewältigen, damit wir hungrige Mägen füllen und uns um kranke sowie verletzte Hunde und Katzen kümmern können.

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.