Spenden für die dringende Operation der Hündin „Ohliang“

Der tragische Fall der lieben Hündin „Ohliang“ (auf thai โอเลี้ยง „schwarzer Eiskaffee“) berührt mich sehr. Vor gut 7 Jahren als Welpe mit ihren beiden Geschwistern am ehemaligen Bauernhof für verstoßene Tiere nachts ausgesetzt und vor 4 Jahren in unser Refugium umgezogen, ist sie nun beidseitig an permanenter Patellaluxation erkrankt (herausgesprungene Kniescheiben). Als wir die sich veränderte Gangart an den Hinterläufen bemerkten, gingen wir mit ihr zu unserem örtlichen Tierarzt der leider kein Röntgengerät hat, aber durch ertasten die Diagnose Patellaluxation stellte und uns die beidseitig nach innen herausgesprungenen Kniescheiben ertasten lies. „Ohliang“ liebte es täglich im See vom Refugium zu schwimmen und lag die restliche Zeit meist mit ihren Artgenossen herum, so war mir diese Krankheit bei so einem kräftigen Hund unerklärlich.
Da wir bisher noch keinen solchen Fall hatten, fand ich im Internet, dass so etwas meist nur bei kleinen Hunderassen vorkommt und so wollte ich unbedingt noch eine weitere fachliche Begutachtung.
Daher sind wir mit ihr zur genaueren Untersuchung in eine größere Tierklinik gefahren. Nach dem röntgen der Kniegelenke stand fest, dass ihr nur eine operative Therapie helfen kann. Dabei soll in Abständen von 4 Wochen erst die eine und danach auf der anderen Seite die herausgesprungene Kniescheibe und Sehne wieder in die operativ vertiefte Rille des Kniegelenkes zurückverlagert und fixiert werden.
Die OP-Kosten eines Knies liegen bei jeweils 6.500 THB die Kosten des stationären Aufenthaltes und Medikamente von etwa 4500 THB kommen noch hinzu. Somit belaufen sich die Gesamtkosten der Operation beider Beine bzw. Kniegelenke auf 22.000 THB = 667,00 €.
Mit unserem ohnehin schon knappen Budget für Futter und einfachen Behandlungen in der Pflegestation sind wir leider nicht in der Lage eine solch große Summe für Notfälle aufzubringen.
Mir bleibt daher keine andere Wahl, als um Hilfe für die liebe „Ohliang“ zu bitten, damit sie die Chance hat wieder normal und vor allem schmerzfrei laufen zu können.
Inzwischen ist für sie jeder Schritt trotz Medikamente schmerzerfüllt und sie muss für ihr Geschäft jedes Mal nach draußen getragen werden.
Wie brauchen daher dringend Spenden für die Operation ihrer beiden Kniescheiben.
Wer hat ein Herz für die schwarze Hündin „Ohliang“ und kann helfen.
Wir sind in Thailand ein als gemeinnütziger unter der Nr. S.P.C. 002/2562 registrierter Tierschutzverein in Übereinstimmung mit dem Tierschutzgesetz BE 2559 mit einem deutschen Spendenkonto.
Weitere Informationen und Spendenseite:
http://newsblog.hundehilfe-thailand.de/donations/8536/

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.