Rettung kleiner heimatlosen Hundeseelen durch unser Adoptionsprogramm

Auch heute sind wieder 3 Welpen von der Müllhalde in unser Adoptionsprogramm hinzugekommen. Voller Zecken und mit Fieber leiden einige bereits an schwerer Anämie (Blutarmut) sowie Entzündung der Leber und müssen daher zuerst für mindestens 3 Wochen Medikamente in unserer Pflegestation bekommen.
Für jeden der kleinen Neuzugänge meldeten sich bereits Interessenten, sollten sie, die von Zecken ausgelöste schweren Infektionen, überleben. Wir versuchen die kleinen geschwächten Patienten neben nahrhaftem Futter und Medizin so gut es geht mit Streicheleinheiten und guter Laune aufzumuntern.
Leider ist es nur ein Tropfen auf dem heissen Stein, denn wir können derzeit unmöglich jeden der unzähligen Welpen vom Müllplatz in Ban Krut aufnehmen.
Bereits jetzt sind dort schon wieder hochträchtige Hündinnen eingetroffen und daher wird in Kürze noch weiterer ungewollten Nachwuchs hinzukommen.

Heute Morgen ist einer der kranken weißen Welpen aufgrund seiner schlimmen Anämie in einen Schockzustand gefallen, die Prognose war leider sehr schlecht und sie ist dann am Nachmittag trotz Intensivbehandlung gestorben.

 

 

Wir geben unser Bestes zum Wohle der Tiere, kastrieren gegen die erneut ausgebrochene Überpopulation um neues Leid zu verhindern und lassen uns durch Rückschläge nicht entmutigen.

     

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.