Patenschaften

Jeder unserer zahlreichen Schützlinge kann eine bewegende Lebensgeschichte erzählen, denn sie waren einmal ausgesetzt und schwer krank dem gnadenlosen Überlebenskampf der Strasse ausgeliefert und erhoffen sich nun einen liebevollen Paten, damit wir den oft intensiven Pflegeaufwand finanziell stemmen können.

Unser Refugium für verstossene Tiere war für die meisten die letzte Rettung für die ums Überleben kämpfenden Hunde, denn mit zum Teil chronischen Krankheiten, schwerste Verletzungen oder sogar Querschnittslähmungen, hatten sie auf der Strasse keine Überlebenschancen.

Die Patenschaft beträgt 25,–€ im Monat und kommt zweckgebunden zu 100% ihrem Patentier zu gute. Jeder Pate bekommt eine Patenschaftsurkunde auf seinen Namen ausgestellt, zusammen mit dem Bild seines Tieres sowie eine eigene Seite auf unserer Homepage, welche wir kontinuierlich aktualisieren, damit sie am Werdegang ihres Patentieres teilhaben und sich informieren können.

Wir möchten euch hier einige Tiere und ihre Geschichte vorstellen, für die wir gerne eine Patenschaft vergeben möchten.
Paten gesucht: http://newsblog.hundehilfe-thailand.de/tierpaten-gesucht/

 

 


Ohliang

Sigrid und Tina aus Mannheim haben die Patenschaft für sie übernommen.
Der tragische Fall der lieben Hündin „Ohliang“ (auf thai โอเลี้ยง „schwarzer Eiskaffee“) berührt uns sehr. Vor gut 7 Jahren als Welpe mit ihren beiden Geschwistern am ehemaligen Bauernhof für verstoßene Tiere nachts ausgesetzt und vor 4 Jahren in unser Refugium umgezogen, ist sie nun beidseitig an permanenter Patellaluxation erkrankt (herausgesprungene Kniescheiben).

…weiterlesen…


Nai

Edgar und Edith aus Deutschland haben die Patenschaft für ihn übernommen.
Der scheue Rüde Nai wurde als kleiner Welpe mit seinen Geschwistern vor 5 Jahren ausgesetzt und in einem Korb vor unserer Türe abgestellt.
Nach verschiedenen gescheiterter
Adoptionsversuche .…weiterlesen…


Jill

Sandra hat die Patenschaft für die liebe Jill übernommen.
Jill ist eines der „Flaschenkinder“ von uns. Anfangs 2013 kam sie mit Ihrem Bruder als 6 Tage alter Welpe zu uns, da ihre Mutter von einer Schlage gebissen nicht mehr säugen konnte (siehe Bericht). Mit Unmengen an Ziegenmilch und …weiterlesen…

 

 


Keera

Für die verschmuste Keera hat Sandra die Patenschaft übernommen.
Heftiges Husten und Röcheln waren zu hören, als Keera, ein winziger Fellknäul eines Tages im Tempel in einer Ecke zusammengekauert bei uns Schutz suchte. Schwer krank einfach dort hingeworfen, ist ein kleiner dunkelbrauner Welpe mit letzter Kraft und hohem Fieber in unsere Arme gekrochen.…weiterlesen…

 

 


Suai

Für Suai hat Irene aus der Schweiz die Patenschft übernommen.
Die kleine Suai สวย (die Schöne) kam vor etwa 7 Jahren mit einem Geburtsfehler als Strasssenhund auf die Welt und daher kann sie ihr linkes Vorderbein nicht benutzen. Zudem hat sie durch ihre genetisch bedingte Autoimmunerkrankung …weiterlesen…

 

 


Bella

Für Bella hat Marina aus Deutschland die Patenschft übernommen.
Bella, eine verspielte junge Strandhündin aus Ban Krut freundete sich in einem Strandresort mit tierlieben Urlaubern an und wurde dort täglich gefüttert.
Doch aufgrund von Läufigkeitssymptomen wurde Bella von zudringlichen Rüden aus der Umgebung brutal belästigt, deshalb beschlossen wir Bella …weiterlesen…

 

 


Dam

Für Dam haben Ursula und Volker aus Deutschland die Patenschaft übernommen.
Vor gut 7 Jahren als Welpe mit seinen Geschwistern am ehemaligen Bauernhof für verstoßene Tiere nachts ausgesetzt und vor 4 Jahren in unser Refugium umgezogen, hat unser schwarzer Dauerpatient „Dam“ mit seinem lieben Gemüt schon länger mit Bakterien in seinem Darm zu kämpfen, …weiterlesen…


Betty

Für Betty hat Sabine aus Deutschland die Patenschaft übernommen.
Die Hündin Betty, der verschmuste Liebling von vielen Urlaubern in einem Resort im Nachbarort Ban Krut wurde in den Rücken geschossen. Betty lag am Abend wie immer schlafend an den Strandbungalows …weiterlesen…


ChookDee

Für ChookDee hat Carmen aus Karlsruhe die Patenschaft übernommen
ChookDee (auf Thai „viel Glück“) lebte in Thailand ohne Besitzer auf der Strasse bis er am 13.08.2016 von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde. …weiterlesen…

 

 


Hlong

Für den lieben Hlong hat Irene die Patenschaft übernommen.
Der sehr anhängliche Rüde Hlong lebte an der gefährlichen Hauptstraße bei Bangsaphan, wurde von einem Auto angefahren und ist seither querschnittsgelähmt.…weiterlesen…


Booto

Für den lieben Booto hat Gerry die Patenschaft übernommen.
Booto, ein etwa 6 Jahre alter Rüde und lebte viele Jahre herrenlos als Streuner auf der Strasse in der Nähe vom Strand bei Bangsaphan in Thailand.

…weiterlesen…



Somsri

Für Somsri hat Dunja die Patenschaft übernommen.
Somsri hatte schon sein ganzes Leben auf der Hauptstrasse gegenüber der Gemeindeverwaltung zugebracht. Anwohner gaben ihm Essensreste und so konnte er all die Jahre auf der Strasse überleben. Er hatte viel Erfahrung mit dem harten Straßenleben, doch mit fortschreitendem Alter wurden seine Knochen müde und er war nicht mehr so schnell wie noch als junger Rüde. …weiterlesen…


Dolek

Für Dolek hat Dunja die Patenschaft übernommen.
Recht herzlichen Dank dafür.
Die junge Hündin Dolek lebte an einem Second-Hand Kleiderstand am Strassenrand direkt hinter den Bahngleisen von Bangsaphan an der vielbefahrenen Hauptstraße.
Nach einem schweren Verkehrsunfall …weiterlesen…

 

 


Robby

Für den lieben Robby übernahmen Marion und Stefan die Patenschaft.
Herzlichen Dank dafür.
…weiterlesen…

 


 

Dogkoo

Für den querschnittsgelämten Dogkoo hat Beatrice J. die Patenschaft übernommen.
Herzlichen dank dafür

 

 


 

Lara

Für Lara hat die Patenschaft Kathrin Jäger übernommen.
Herzlichen dank dafür

 

 


Paddy

Die Patenschaft für den mutigen Paddy hat Jan Till Weinert übernommen