Osterkastrationen

Ein wichtiger Punkt unseres flächendeckendes Tollwutimpfschutzprogrammes in Zusammenarbeit mit der Regierung ist das Auffinden und registrieren noch nicht kastrierter Hunde und Katzen und das zeitnahe unfruchtbarmachen. Fast die Hälfte der rund 600 Impfungen sind geschafft und daher war es wichtig nun auch die Kastrationen auf unserer Liste abzuarbeiten. Am gestrige Ostersonntag kamen die vorgeladenen Tierbesitzer mit ihren Katzen und Hunden, ein junger herrenlosen Streunerhund wurde schon am Vorabend vom Strand zu uns gebracht. Bis auf einen kleinen Rest der Katzen, die sich leider gestern nicht einfangen ließen, waren alle da.
Die Einsatzzentrale in unserem Refugium war gut gefüllt und im OP ging es zügig voran, denn das Team ist gut eingespielt. Herzlichen Dank an Ying die 7 Tage die Woche, auch an den Feiertagen, arbeitet sowie den freiwilligen Helfern die temporär mit zupacken und unserem grossartigen Tierärzteteam. Danke auch an die Bevölkerung bei denen die Aufklärung gefruchtet hat und wie versprochen mit ihren Haustieren vorbeikamen.
Insgesamt waren es heute 9 Katzen und 3 Hunde für die nun ein sorgenfreieres Leben beginnt.
In den kommenden Wochen wird es so weitergehen, sobald neuer Impfstoff von der Regierung geliefert wird. Wir müssen die Impfungen mit den Kastrationen zeitnah kombinieren um lückenlos und nachhaltig zu arbeiten.

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.