Hund Long nach der schweren OP

Der arme Long wurde jetzt erfolgreich operiert und die nekrotischen Stellen entfernt. Der Penis wurde erhalten bzw. zum Teil neu aufgebaut die Hoden und Hodensack jedoch entfernt. Jetzt kommt es ganz auf den Heilungsverlauf an. Wir hoffen, dass er nach einer weiteren Woche entlassen werden kann und wir ihn zuhause versorgen können. Er hatte sehr viele Glück denn noch einen weiteren Tag in diesem Zustand und er wäre nicht mehr am Leben. Wir hatten gestern einen der operierenden Ärzte befragen können, um genaueres herauszufinden wie es denn überhaupt dazu kommen konnte, den nur durch eine ungeschickte Paarung ,wie uns der örtliche Tierarzt weismachen wollte, wollte uns einfach nicht glaubhaft erscheinen. Es muss wohl ein Biss in das Geschlechtsteil gewesen sein, entweder von einem Artgenossen oder durch einer der allgegenwärtigen Schlangen die die schwere Infektion mit anschließender Nekrose ausgelöst hat, war die Antwort.
Es war allerdings auch, durch die recht aufwendige OP, eine unserer teuersten Tierrettung seit Jahren zu der es bisher nicht eine einzige Spende gegeben hat und wir die Kosten über umgerechnet 450 Euro jetzt leider zum Teil von unserem kastrations Budget bezahlen müssen.
siehe Bericht vom 14.09.2014:
http://newsblog.hundehilfe-thailand.de/?p=3271
IMG_8339 (Large) IMG_8338 (Large) IMG_8337 (Large) IMG_8336 (Large)

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.