Hodenbiss mit schlimmen Folgen.

Der arme ältere Rüde, der vor ein paar Monaten auf unserem Bauernhof für verstoßene Tiere aufgenommen wurde, hat ein schlimmes Schicksal hinter sich. Er wurde angefahren und schwer an der Hüfte verletzt. Niemand hat seine Verletzungen versorgt so dass er nun ein stark verkürztes Bein und eine Gehbehinderung hat. Dennoch kann er damit ganz gut leben und wird nun auf dem Bauernhof liebevoll umsorgt.
Leider kommt es unter den Rüden immer wieder zu Revierkämpfen wobei dieser Hund dabei unglücklicherweise in den Hodensack gebissen wurde, was zuerst keiner bemerkt hat und so haben sich schnell Maden in der Bisswunde angesammelt. Das geht bei der feuchten Hitze hier leider sehr schnell, Fliegen legen ihre Eier schnell in die kleinste Wunde.
IMG_2191 (Large) IMG_2188 (Large)
Der Hodensack war inzwischen schwarz gefärbt, stark geschwollen und musste gestern in einer OP komplett entfernt werden.
Bleibt zu hoffen, dass die Wunde gut verheilt und dieser arme Kerl nun bei den Rüdenkämpfen verschont bleibt und er ein restliches friedliches Leben führen kann.
IMG_2195_cr (Large)IMG_2162 (Large)

Über streetdogs

https://www.facebook.com/Hundehilfe.Thailand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.