Insgesamt 3623 Kastrationen seit Beginn unseres Projektes zur Reduzierung der Streunerpopulation

Wir fangen kontinuierlich streunende Hunde und Katzen gemäß TN&R zum Kastrieren und impfen ein. Unsere gut ausgestattete Tierklinik auf dem Refugium für verstossene Tiere dient dabei als Einsatzzentrale. Alleine gestern waren es 8 Hunde und 6 Katzen für die jetzt ein sorgenfreieres Leben beginnt.
Seit Beginn des Kastrationsprojektes konnten wir Dank euren Spenden somit insgesamt 3623 Hunde und Katzen kastrieren.
Die einzige wirkungsvolle Methode um die Population von Streuner nachhaltig zu reduzieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Insgesamt 3623 Kastrationen seit Beginn unseres Projektes zur Reduzierung der Streunerpopulation

Regenzeit in Thailand

Derzeit sind die Tropen in Thailand eher etwas für Regenliebhaber und Freude am Matsch sowie an durchgeweichter Kleidung. Daher gehen wir an den Wochenenden in der Regenzeit oft pitschnass durch den Wald um Hunde und Katzen bei Bewohner abgelegener Hütten und in Tempelanlagen von weißgekleideten Nonnen zum Kastrieren abzuholen.
Voll beladen mit vierbeinigen Patienten im Refugium angekommen, warten schon weitere Helfer mit eingefangenen Hunden sowie unser Tierarzt auf uns.


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Regenzeit in Thailand

Schmerzhafte Blasensteine

Als der zutrauliche Strassenhund „Siidam“ zu uns in die Notfallstation kam konnte er seinen Urin nicht mehr halten, hatte Fieber und rührte kein Futter mehr an. Was zunächst als eine Blasenentzündung diagnostiziert wurde entwickelte sich dann dramatisch. Zunächst schien das von unserem Tierarzt verabreichte Antibiotika zu wirken, denn das Fieber verschwand und er begann wieder zu fressen. Doch dann waren im Urin auch Bluttropfen und er bekam starke Schmerzen. Für Röntgenaufnahmen fuhren wir in Windeseile zu einem 100km entfernten Tierarzt. Dann war klar es sind 2 Blasensteine direkt in seiner Blase und ein scharfkantiger Stein blockierte den Harnleiter.

In einer rund 2 stündigen Operation entfernte unser Tierarzt dann gestern erfolgreich die Steine in seiner Blase, sowie im Harnleiter in der Nähe seiner Prostata.
Heute ist der liebe „Siidam“ wieder wohlauf und sein Appetit ist auch zurückgekehrt. Er darf sich jetzt in unserer Krankenstation im Refugium für verstossene Tiere von der schweren OP erholen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schmerzhafte Blasensteine

Freunde fürs Leben

Als wir ehemals die kleine Angkor im Welpenalter auf der Strasse fanden war sie dem Tod näher als dem Leben. Unzählige Bandwürmer siedelten in ihrem kleinen Körper und sie war am gefährlichen Parvo Virus erkrankt. Doch ihr Lebenswille war stärker und als sie wieder gesund war wurde Angkor von der Tochter unserer Helferin adoptiert und nach Bangkok mitgenommen.
Nun hat Angkor eine kleine Freundin gefunden, denn ein kleines einäugiges Kätzchen hat sie als Ersatzmutter ausgesucht. Die beiden sind inzwischen unzertrennlich und in der Hoffnung auf ein wenig Milch nuckelte das süsse Kätzchen sogar an den kleinen Zitzen von Angkor.

 

 

 

 

Selbst in der Eisenbahn, auf der rund 7 stündigen Fahrt von Bangkok nach Bangsaphan, sind die beiden ein Herz und eine Seele.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freunde fürs Leben

Die Müllplatzhunde von Ban Krut brauchen dringend Hilfe

Mehr als 200 entsorgte Hunde vom Müllplatz in Ban Krut finden Zuflucht am Haus eines älteren, sehr tierlieben Ehepaares ganz in der Nähe. Die Sorge um das Futter für die vielen Hunde und weiteren ungewollten Nachwuchs bereitet der armen Familie oft schlaflose Nächte. Deshalb waren wir heute mit unserem Tierarzt vor Ort um nicht nur Futter zu bringen, sondern auch die Hündinnen zu kastrieren. Das Leben der Familie ist sehr bescheiden, selbst heimatlose Katzen schlafen mit ihnen zusammen auf ihren alten Matratzen im baufälligen Haus mit dem undichten Dach, auch wenn es wie heute an jeder Ecke hineinregnet. Doch sie beschweren sich niemals und lächeln immer, selbst in schwierigen Situationen.
Wir brauchen dringend Futterspenden für die vielen hungrigen Mäuler und Spenden für weitere Kastrationen, damit sich die armen verstossenen Tiere nicht auch noch weiter vermehren.

www.hundehilfe-thailand.de

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Müllplatzhunde von Ban Krut brauchen dringend Hilfe

Trächtige Katzenmutter in Not

Am Abend ereilte uns ein tierischer Notfall aus dem Nachbarort Ban Krut. Schon früh am Tag hatte bei einer Katzenmutter die Geburt ihrer Babys begonnen, doch irgendetwas stimmte nicht. Die hochträchtige Kätzin blutete und schrie vor Schmerzen. So fuhren wir mit ihr zur Tierärztin in BangSaphan. Nach eingehender Untersuchung stand schnell fest, dass nur ein Kaiserschnitt die Katzenmutter und ihre Babys retten kann. Alle sind nun wohlauf und gleichzeitig wurde die Kätzin kastriert, um weiteren Nachwuchs zu verhindern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trächtige Katzenmutter in Not

Kastrationstage im Refugium für verstossene Tiere

Regelmässig veranstalten wir in unserem Refugium für verstossene Tiere kostenlose Kastrations- und Impftage für Hunde und Katzen. Hierfür verbrachten wir wieder einmal das vergangene Wochenende mit unserem Amtstierarzt im OP-Raum unserer Pflegestation. Für Tierbesitzer die am Samstag und Sonntag keine Fahrmöglichkeit hatten, ermöglichten wir einen kostenlosen Shuttleservice mit unserem Einsatzfahrzeug. Die Einheimischen konnten sich über die Wichtigkeit der Kastration, für ihre vorwiegend freilaufenden Tiere, informieren und viele Fragen wie z.B. zur Parasitenprophylaxe beantwortete unser Tierarzt geduldig.
Wer konnte gab einen kleinen Spendenbetrag zwischen umgerechnet 1,00€ und 5,00€ oder brachte Früchte aus dem Garten mit. Das Geld verwenden wir als Futterzuschuss für die vielen Müllplatzhunde im Nachbarort Ban Krut.
Am Ende waren es 7 Hunde und 6 Katzen für die durch die Kastration nun ein besseres und sorgenfreieres Leben beginnt.
Die Reduzierung der unzähligen Hunde und Katzen auf den Strassen von Thailand hat bei uns oberste Priorität, für dieses Projekt benötigen wir dringend eure Hilfe. Denn unsere erfolgreichen und nachhaltigen Aktionen zur Reduzierung der Streunerproblematik finanzieren wir ausschliesslich durch Spenden.


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kastrationstage im Refugium für verstossene Tiere

Alter Rüde von einem Auto angefahren

Bei einem Unfall im Strassenverkehr sind häufig auch Hunde die Opfer. So hat sich leider der alte Strassenhund bei einer Kollision mit einem Auto sein Hinterbein gebrochen. Eine Operation kommt in seinem Alter nicht mehr in Frage und so hoffen wir, dass der Bruch mit der Zeit zusammenwächst und er wieder auf die Beine kommt. Wir geben ihm neben den Medikamenten in unserer Notfallstation zum ersten mal in seinem Leben Liebe sowie viel Streicheleinheiten, und kümmern uns auch um seine Hautprobleme.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alter Rüde von einem Auto angefahren

Erfolgreiche Geburtenkontrolle für thailändische Hunde und Katzen durch kastrieren

Der Mai ist gekommen und rückblickend auf den April war unser Kastrationsprojekt für Streuner wieder einmal ein voller Erfolg.
Im Landkreis BangSaphan mit dem Nachbarort Ban Krut kastrierten und impften wir im vergangen Monat bei unseren Einsätzen 48 Streuner (im Jahr 2018 bisher 200) gemäß TN&R und sind somit seit Beginn unseres Projektes bei insgesamt 3575 kastrierten Tieren angekommen. Aufgrund der Massenimpfungen gegen Tollwut mit gleichzeitiger Kastration, zur Reduzierung der Population der Streuner auf den Strassen, Tempelanlagen und Stränden gab es noch keinen einzigen Tollwutfall in unserem Wirkungskreis.
Freilaufende Hunde und Katzen prägen das Strassenbild in Thailand, doch können die Streuner durch unser nachhaltiges Projekt ein sorgenfreieres Leben inmitten der überwiegend buddhistischen Bevölkerung führen ohne sich noch weiter zu vermehren oder Krankheiten zu übertragen und werden nicht gejagt, erschossen oder vergiftet, denn jedes Leben ist wertvoll und schützenswert.
Die vergangenen 9 Jahren unserer Tierschutzarbeit zeigten deutlich, dass es lohnenswert ist in die Lösung der Streunerproblematik durch kontinuierliche Geburtenkontrolle zu investieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Geburtenkontrolle für thailändische Hunde und Katzen durch kastrieren

Hilfe für streunende Hunde mit Sticker Sarkom

Nicht selten finden wir bei unseren Kastrationsaktionen Streuner die sich mit dem hochansteckenden oder auch als TVT bezeichnet, infiziert haben. Die Übertragung Erfolg meist durch den Deckakt, wobei dann zunächst das Geschlechtsteil mit Tumoren befallen ist, auch andere Körperteile können davon betroffen sein. In diesem Fall eines Tempelhundes von Ban Krut müssen wir einmal wöchentlich über vier bis sechs Wochen eine Chemotherapie verabreichen bis die Tumore abgeheilt sind, bevor wir die Hündin schlussendlich, kastrieren können.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hilfe für streunende Hunde mit Sticker Sarkom

Jack ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Über diese Brücke ist jetzt leider auch unser geliebter Jack gegangen. Als Findelkind mit seiner Schwester Jill zusammen mit der Flasche großgezogen, wurde der liebe Jack jetzt im Alter von 6 Jahren leider sehr krank und ging für immer von uns, doch wir werden ihn für immer in unserem Herzen tragen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jack ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Kastrationen von Streuner in thailändischen Tempel

Gleich nach den thailändischen Neujahrsfeierlichkeiten „Songkran“ galt unsere besondere Aufmerksamkeit den Tempelanlagen in und um den Nachbarort Ban Krut. In den buddhistischen Tempel von Thailand finden herrenlose und ausgesetzte Tiere Zuflucht und bekommen von den Mönchen die Essensresten.
Auch ein sehr tierlieber Tempelmitarbeiter führte uns zu seiner nahegelegenen Hütte wo er sich unter bescheidenen Verhältnissen mit seiner Familie um zahlreiche herrenlose Strassenhunde kümmert, die im Tempel keinen Anschluss im Rudel finden.
Am Wochenende in nur drei Tagen transportierten wir insgesamt 16 Hunde und 4 Katzen mit unserem PickUp zu unserer lokalen Tierärztin um die Tiere gemäß TN&R Kastrieren und impfen zu lassen. Auch die Mönche halfen fleißig mit die Hunde und Katzen in die von uns bereitgestellten Transportboxen zu bringen. Kein leichtes Unterfangen bei dem derzeitigen feuchtheißen Wetter.
Bevor wir die Tiere nach ihrer OP an ihren angestammten Ort zurückbrachten, bekam jeder Hund von uns, noch während der Narkose ein Halsband mit Impfmarke, damit ist für jeden sichtbar, dass diese Tiere neben der Kastration auch gegen Tollwut geimpft sind.

Noch während unserer Kastrationsaktion am Sonntag wurde wir zu einem Notfall gerufen. Ein alter herrenloser Strassenhund lag hinter einem Haus voller Zecken und mit Tumoren in seinem fast zahnlosen Maul. Er war nicht mehr in der Lage zu fressen und hatte sichtbare Schmerzen. Um uns zu schützen und dem Rüden keine weiteren Schmerzen zuzufügen gab ich ihm an Ort und Stelle eine Narkosespritze und so konnten wir ihn schlafend zum Tierarzt bringen. Nach eingehender Untersuchung bestätigte unsere Tierärztin den Krebs im Maul, sowie starke Anämie (Blutarmut) von Zecken übertragene Blutparasiten, die Blutgerinnung war praktisch nicht mehr vorhanden. Er würde in kurzer Zeit verhungern und verbluten, war die ernüchternde Diagnose. Wir beschlossen ihn von seinen Leiden zu befreien und ihn einschlafen zu lassen. Auch das gehört leider auch zum Tierschutz.

Leider ist unser Budget für solche Kastrationsaktionen inzwischen sehr eingeschränkt, besonders seit eine schweizer Stiftung vergangene Woche bedauerlicherweise den zugesagten Zuschuss von 5,50€ je Kastration für insgesamt 50 Hunde nur Stunden später wieder stornierte, nachdem wir bereits die ganzen Vorbereitungen getroffen hatten.

Wir danken allen Supporter die unsere erfolgreiche und nachhaltige Arbeit zum Wohle der Tiere unterstützen. Deshalb brauchen wir noch dringend weitere Spenden um unsere Kastrations- und Impfaktionen weiterführen zu können, zur Bekämpfung der Überpopulation von Streuner und damit die Tiere ein sorgenfreieres Leben führen können.

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand


 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kastrationen von Streuner in thailändischen Tempel

Zwischenbilanz unseres Kastrationmarathons

An 6 Tagen waren es 23 Hunde 24 Katzen für die nun ein sorgloseres Leben beginnt. Im gesamten Monat März bis einschließlich 01.04.2018 kastrierten wir damit insgesamt 84 Hunde und Katzen.
Unermüdlich und mit dem festen Willen die Überpopulation von Streuner und die damit einhergehenden Tollwutgefahr zu reduzieren, waren wir in den vergangenen Tagen von morgens in der Früh bis abends in der Dunkelheit mit unseren freiwilligen Helfern und Tierärzten an verschiedenen Einsatzorten

 

 

 

 

Dabei spielte der OP-Raum in unserer Einsatzzentrale auf unserem Refugiumsgelände eine wesentliche Rolle, des weiteren Dr.Tick mit seiner Tierarztpraxis und der Amtstierarzt Dr.Poong als mobiler Tierarzt für Tempelanlagen und in unserer hauseigenen Tierklinik für Streuner.
Am Sonntag den 25.03.2018 sowie am Ostersamstag und Ostersonntag waren es insgesamt 14 Hunde sowie 10 Katzen Kastrationen.
Wobei auch kleinere Verletzungen oder entzündete Ohren bei einem Hund gleich mitbehandelt wurden, sogar eine Abtreibung bei einer Kätzin war mit im Programm. Immer mehr freiwillige einheimische Helfer fanden sich ein um mitzuhelfen, das Leid der Tiere zu lindern und um den kastrierten und geimpften Tieren ein sorgloseres Leben zu ermöglichen. Wir besorgten das Narkosemittel, Nahmaterial, sowie Antibiotika und Parasiteprophylaxe, sodass wir einen Sonderpreis bei den Tierärzten aushandeln konnten.
Um unser Kastrationsprogramm fortsetzen zu können benötigen wir noch dringend weitere Spenden.

 
Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwischenbilanz unseres Kastrationmarathons

Welpenimpfung am Müllplatz von Ban Krut

Auch bei den kleinen Welpen die nachts auf der Müllhalde von Ban Krut herzlos entsorgt werden und bei einem tierlieben älteren Ehepaar in der Nähe Unterschlupf finden ist eine rechtzeitige Kombinationsimpfung genauso wichtig wie die Entwurmung und Zecken- bzw. Flohprophylaxe.

Daher waren wir noch spät abends vor Ort um den kleinen Hundewelpen den dringend notwendigen Impfschutz zu geben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Welpenimpfung am Müllplatz von Ban Krut

Happy End für den lieben Long

Bereits nach 6 Wochen intensiver Pflege in unserer Krankenstation für Straßenhunde, aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls, kann der liebe Long seine beiden gebrochenen Vorderbeine schon wieder benutzen und bald in sein zuhause zu seiner Besitzerin zurückkehren.

Wir wünschen ihm alles Gute für sein weiteres Leben und mehr Vorsicht im Straßenverkehr.


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Happy End für den lieben Long

Unser Kastrationsmarathon geht unermüdlich weiter

Tag 2 und 3 unseres Kastrationsmarathons von Streuner gemäß TN&R (einfangen, kastrieren und wieder in ihren angestammten Lebensraum zurückbringen) war gleichermaßen den freilaufenden Katzen in Thailand gewidmet. Wie auch bei den Hunden, gilt es das Leid der Samtpfoten wirkungsvoll und die weitere Verbreitung von Tollwut zu verhindern. Nur die nachhaltigere Bekämpfung der Überproduktion mit gleichzeitiger Verabreichung der Tollwutschutzimpfung ist die einzige gangbare Lösung.
Zusammen mit unseren freiwilligen Helfern und mithilfe der Bevölkerung brachten wir selbst aus den entlegensten Gegenden die Streuner zu unserem jeweiligen Kastrationsplatz an dem schon die Tierärzte im OP arbeiteten.

Unermüdlich geht es auch in den kommenden Wochen mit unserer Kastrationsaktion weiter zu der wir noch dringend eure Hilfe brauchen.

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unser Kastrationsmarathon geht unermüdlich weiter

Unser aktuelles Kastrationsprogramm von Streuner auf den Straßen von Thailand

Der erste Tag unserer groß angelegten Kastrations- und Impfaktion ist geschafft. Die Hunde und Katzen im Tempel „Wat Tang Sai“ von Ban Krut wurden von vielen fleißigen Helfern eingefangen und in unser Transportfahrzeug verbracht. Sogar die dort wohnenden Kinder packten tatkräftig mit an. Danach ging es zur Tierklink von Frau Dr.Tik, die sich unter Einbezug der Behörden mit Sonderpreisen an unserer Aktion zur nachhaltigen Reduzierung der Streuner auf den Straßen Thailands beteiligt. Dort warteten bereits weitere Helfer mit eingefangenen Streunern. Mit gemeinsamer Frauenpower kastrierten wir den restlichen Tag im OP-Raum, um die Tiere dann am Abend wieder in den Tempel zurück zu bringen. In den kommenden Tagen geht es weiter, so dass wir jeden Tag an einem anderen Ort tätig sind um flächendeckend die Überpopulation von Streunern zu bekämpfen und um weiteres Leid zu verhindern. An den Wochenenden kastrieren die Amtstierärzte dann in ihrer Freizeit in unserem hauseigenen OP-Raum auf unserem Refugiumsgelände für verstoßene Tiere, Hunde und Katzen in unserer Umgebung.

Wir danken allen Unterstützern die diese fortlaufende Aktion mit ihren großzügigen Spenden erst ermöglichen.
Der Spendenmarathon zum Wohle der Tiere geht weiter, jeder kann mitmachen und zum Erfolg beitragen.

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS. HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

 
Der winzige Schnitt bei einer Kastration ist eine Besonderheit unserer Tierärzte und verkürzt die Heilungszeit erheblich

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unser aktuelles Kastrationsprogramm von Streuner auf den Straßen von Thailand

Kastrationsaktion für streunende Hunde und Katzen

Am 22.März 2018 ist unsere nächste Kastrationsaktion von Streuner in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Veterinärsamt. Geplant sind 50 Kastrationen mit mehreren Amtstierärzten. Dazu sind wir wieder mit unseren Fahrzeugen und Transportboxen im Einsatz um Hunde und Katzen aus der Umgebung wie Tempelanlagen oder von den Häusern und Plätzen wo die Tiere von tierlieben Thais gefüttert werden einzusammeln, zum OP-Platz zu fahren und anschließend wieder in ihr Zuhause zurückzubringen.
Zu einem Kostenbeitrag (Narkosemittel, Nahtmaterial und Antibiotika) pro Kastration von umgerechnet nur 5,50€ inkl. einer Tollwutimpfung sowie Parasitenprophylaxe konnten wir einen besonders günstigen Preis mit der Regierung aushandeln.
Für die geplanten 50 Kastrationen wäre das insgesamt umgerechnet 275,00€ .
Um helfen zu können benötigen wir jedoch noch dringend Spenden für diese nachhaltige Aktion zur Reduzierung der Streuner-Population. Denn die wichtigste Sache, die wir tun können, um Katzen und Hunde vor all dem Leid und dem Tod zu retten, die ihre Überbevölkerung verursacht, ist, sie zu kastrieren und zu kastrieren und natürlich zu impfen.
Spenden könnt ihr auf nachfolgende Spendenkonten oder per Paypal unter dem Stichwort „Kastrationsaktion“

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS.  HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kastrationsaktion für streunende Hunde und Katzen

Tollwutepidemie in Thailand

Humans first – soi dogs second! Thais now advocating „the final solution“,
Menschen zuerst – dann erst die Strassenhunde, so titeln inzwischen die Medien weltweit die von den Thais favorisierte finale Lösung zur aktuellen Tollwutproblematik.

Rund 400 Tollwutfälle sind bis jetzt in diesem Jahr in Thailand bei Streunern offiziell bestätigt. Die Tendenz ist steigend und schon 40 Provinzen wurden nach den Richtlinien des Department of Livestock Development (DLD) zu s.g. roten Zonen erklärt. Auch der in unserer Nähe gelegene und bei vielen Touristen beliebte Badeort von Hua Hin sowie weitere Orte in unserer Provinz Prachuap Khiri Khan sind davon betroffen. Auch die Hauptstadt Bangkok wurde zur Epidemie-Zone erklärt. Freilaufende Hunde und Katzen werden durch die Behörden eingefangen, auf Lastwagen geladen und weggebracht.

Die zuständige Leitung unserer Veterinärbehörde hat uns zur dringenden Vorsicht geraten um uns bei unserer Tierschutzarbeit nicht selbst mit Tollwut zu infizieren, denn es gibt bereits erste Todesopfer zu beklagen.

Flächendeckende Tollwutimpfungen für Hunde und Katzen wären dringend notwendig, doch dazu haben wir leider nicht die finanziellen Mittel um das ohnehin schon rar gewordene Impfserum zu kaufen.
Eine Tollwutimpfung kostet inkl. Nadel und Einwegspritze umgerechnet etwa 0,80 €, unser vorläufiger Bedarf wären 1000 Stück damit wir die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des tödlichen Virus in unserem Landkreis eindämmen können.

 

Zu jeder Tollwutimpfung verteilen wir einen Impfpass und eine Impfmarke für das Halsband, damit die Hunde durch die staatlichen Tierfänger verschont bleiben.

Wir nehmen eure Spenden wie gewohnt auf unseren nachfolgenden Spendenkonten unter dem Stichwort „Tollwutimpfung“ dankend entgegen.

 

 


Deutsches Spendenkonto:

Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS.  HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tollwutepidemie in Thailand

Verunglückter Hund hat sich beide Beine gebrochen

Der arme verschmuste Rüde „Long“ hat sich bei einem Verkehrsunfall beide Beine gebrochen. Doch er hatte Glück im Unglück, denn nun pflegen ihn liebevolle Hände in unserer Notfallstation, bis die Brüche wieder verheilt sind. Bereits jetzt kann er mit seinen geschienten Vorderbeinen wieder erste vorsichtige Schritte gehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Verunglückter Hund hat sich beide Beine gebrochen

Aktueller Situationsbericht

Für interessierte tierliebe Thailandbesucher bieten wir regelmäßig kostenlose Ausflüge zu unserem Refugium an, damit sie sich während der Besichtigung einen Eindruck über unsere Tierschutzarbeit und über unsere Anlage, bei einem Rundgang durch das weitläufige Refugium Areal für verstoßene Tiere, gewinnen können.

Im hauseigenen Operationsraum, in der Notfallstation auf dem Refugiumsgelände , dürfen Besucher nach dem Rundgang, live den Ablauf von Kastrationen miterleben und bekommen Informationen über die Streunerproblematik.

 

 

 

 

 

Darüber hinaus sind natürlich die Streicheleinheiten der Gäste bei den vierbeinigen Patienten eine äußerst willkommene Abwechslung, besonders die querschnittsgelähmten Hunde aus der Behindertengruppe lieben es hinter den Ohren gekrault und verwöhnt zu werden.
Eine weitere sehenswerte Station ist der Besuch der Müllplatzhunde am Haus des älteren äußerst tierlieben thailändischen Ehepaares im Nachbarort Ban Krut. Dort finden die, meist nachts lieblos entsorgten und oft sehr kranken Welpen sowie zahlreiche erwachsene Hunde von der Müllhalde am und im bescheidenen Wohnhaus Zuflucht zwischen weiteren Mitbewohnern wie Hühner und Kühe. Die derzeit rund 200 Hunde bekommen dort, während ihrer medizinischen Behandlung und Befreiung von unzähligen Zecken und Flöhen, oft zum ersten Mal Liebe und menschliche Nähe zu spüren. Wir unterstützen diesen Ort mit kostenlosen Impfungen, Medikamenten und Kastrationen sowie mit monatlichem Futter für die vielen hungrigen Mäuler.

Derzeit muss ich noch an Krücken
gehen, da mein Fersenbeinbruch
Zeit zum heilen braucht

Für unsere Projekte wie die fortlaufenden Kastrationen gemäß TN&R (trap neuter and return), als einzige nachhaltige Methode zur Reduzierung der Streunerpopulation auf den Straßen von Thailand, sowie die gesamten Betriebskosten unseres Refugiums für zahlreiche, oft schwer kranke und verletzte Hunde von der Straße, benötigen wir dringend Unterstützung und Spenden, da ehemalige Supporter, auch nach der nun offiziellen Genehmigung durch die  thailändischen Behörden und meinem persönlichen, unermüdlichen, nun erfolgreichen Kampf für die Registrierung des Refugiums, zusammen mit unserem neu aufgestellten Team aus freiwilligen Helfern und Tierärzten, leider nicht bereit sind unsere erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Tiere weiter zu unterstützen.
Unser Ziel ist es, neben den bereits über 3500 kastrierten Tieren in den vergangenen Jahren,  wieder auf rund 100 monatliche Kastrationen von streunenden Hunden und Katzen, zusammen mit unserem mobilen Tierärzteteam, zu kommen.
Neben den monatlichen Kastrationskosten für 100 Tiere über 2.500,00 € inkl. Schutzimpfungen und Parasitenprophylaxe, benötigen wir zur Grundversorgung der Hunde im Refugium 700,00 € monatlich als Basis ohne individuelle Tierarztkosten für schwere Notfälle von der Straße sowie Futterzuschuss und Medikamente für die Müllplatzhunde 300,00 € im Monat.
Nur durch regelmäßige Spenden sind wir überhaupt in der Lage den Tieren langfristig und nachhaltig zu helfen.
Derzeit können wir über laufende Spendeneinnahmen von monatlich rund 900,00 € nur einen Teil der monatlichen Kosten decken, doch ohne kontinuierliche Kastrationen vermehren sich die Streuner auf den Straßen, im Dschungel, sowie in den Tempelanlagen wieder explosionsartig und Notfälle bleiben unbehandelt sich selbst überlassen.
Daher suchen wir dringend Support, besonders von Dauerspendern, denn nur so können wir auch weiterhin über eure Spenden den Tieren auf den Straßen von Thailand helfen.
Jede Spende kommt zu 100% den Tieren zugute, da wir ohne Verwaltungskosten und mit ehrenamtlichen Helfern arbeiten.

Deutsches Spendenkonto:
Heike Thermann
NORIS BANK
IBAN: DE83100777770088889100
SWIFT-Code (BIC): NORSDE51XXX

Thailändisches Spendenkonto
MRS.  HEIKE THERMANN
KASIKORNBANK BANGSAPHAN
A/C no. 295-2-36605-2

PayPal:
https://www.paypal.me/hundehilfethailand

Wer sich für ein Permanent Make up im
Life Quality Institut Schlieren ( ZH )
http://www.life-quality.ch/
unter dem Stichwort: „Hundehilfe Thailand“ entscheidet, hilft auch automatisch unserem Tierhilfeprojekt in Thailand, denn die Einnahmen gehen direkt auf unser Spendenkonto.
Herzlichen Dank
an Karin Meier für diese tolle Aktion zum Wohle der Tiere.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aktueller Situationsbericht

Grosse Kastrationsaktion in Zusammenarbeit mit der thailändischen Regierung

Unsere gestrige Kastrationsaktion mit insgesamt 9 Tierärzten der Regierung und unser neu aufgestelltes Team aus freiwilligen Helfern.
Nach einer Zwangspause aufgrund nun gelösten rechtlichen Unstimmigkeiten, arbeiten wir mit Unterstützung der Regierung wieder an der Front zur nachhaltigen Reduzierung der Überpopulation von Streuner auf den Straßen von Thailand. Am gestrigen Vormittag kastrieren und impften wir mit unserem Großeinsatz insgesamt 26 Hunde und 28 Katzen.
Unser Refugium für verstoßene Tiere wird offiziell durch die Regierung registriert sowie in Anerkennung unserer jahrelangen erfolgreichen Tierschutzarbeit, werden wir künftig als thailändische Stiftung eingetragen.
Our neutering campaign with a total of 9 official veterinarians of the government and our newly formed team of volunteers.
After a forced break due to legal disputes that have now been resolved, we are working with government support to sustainably reduce the overpopulation of strays on the roads of Thailand. Yesterday morning, we castrated and vaccinated a total of 26 dogs and 28 cats. Our Shelter will be registered officially by the government, and in recognition of our years of successful animal welfare work, we will in future be registered as a Thai Foundation.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Grosse Kastrationsaktion in Zusammenarbeit mit der thailändischen Regierung

Besuch bei unseren adoptierten Welpen

Auch mit gebrochenem Sprunggelenk und Krücken lasse ich mir nicht nehmen meine vermittelten Welpen in ihrem neuen Zuhause regelmäßig zu besuchen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Besuch bei unseren adoptierten Welpen

Kastrationsbilanz 2017 unserer Hundehilfe Thailand

Wir sind sehr stolz als ehrenamtlich arbeitende Organisation unsere Kastrationszahlen von 2017 präsentieren zu dürfen.
Im vergangenen Jahr waren es total 782 Tiere davon 439 Hunde und 343 Katzen insgesamt 647 weibliche und 135 männliche Tiere. Erwähnenswert ist, dass jeder Streuner nicht nur eine einfache Tollwutschutzimpfung, sondern den teureren aber dringend notwendigen 6fach Kombinationsimpfstoff gegen alle gängigen Krankheiten erhalten hat, wie auch die obligatorische Räude und Zeckenprophylaxe.
Die Gesamtzahl unserer Kastrationen beläuft sich nunmehr über mehrere Jahre auf insgesamt 3375 Tiere.

Bereits im Januar 2018 kastrierten wir wieder zahlreiche Streuner, doch für eine ähnliche Leistungsbilanz wie im Vorjahr 2017 fehlen uns leider inzwischen die Supporter.

 

 

Derzeit befinden wir uns mit den örtlichen Behörden in sondierenden Verhandlungen über die Anerkennung unseres Refugiums für verstossene Tiere als offizielle thailändische Stiftung.

 

 

Herzlichen Dank an alle Freunde von Hundehilfe Thailand die unser nachhaltiges Tierschutzprojekt zur Reduzierung der Strassentiere unterstützen.

Heike Thermann

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kastrationsbilanz 2017 unserer Hundehilfe Thailand

Welpenvermittlung

Wieder fanden 2 unserer Welpen durch unser Adoptionsprogramm gemeinsam ein neues und liebevolles Zuhause.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Welpenvermittlung

Ausbesserung der Zufahrsstrasse in unser Refugium

Während der vergangen Regenzeit hatten sich auf der unbefestigten Zufahrtsstrasse zu unserem Refugium für verstossene Tiere, an einigen Stellen tiefe Löcher gebildet. So mussten wir gestern 2 LKW mit insgesamt 16 Tonnen Schotter auf eigene Kosten anfahren lassen. Freiwillige Helfer und meine Angestellte Ying verteilten mit Hacken das Füllmaterial, so dass nun die Strasse wieder problemlos zu befahren ist.
Selbstverständlich habe ich mit meinem gebrochenen Bein so gut es ging mitgeholfen, damit wir bis zum Einbruch der Dunkelheit fertig wurden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ausbesserung der Zufahrsstrasse in unser Refugium

Unser lieber Dam leidet an Appetitlosigkeit

Unser schwarze Dauerpatient „Dam“ hatte schon immer mit Bakterien in seinem Darm zu kämpfen, die dort eigentlich nicht hingehörten und so war er immer etwas untergewichtig, trotz reichhaltiger Nahrungsaufnahme musste er daher kontinuierlich Medikamente bekommen. Außerdem hatte er vor rund 2 Jahren eine von Zecken übertragenen Blutparasiten und eine demensprechenden Therpie. Seit 2 Tagen begann er nur noch wenig zu fressen und so musste er erneute zur Tierärztin damit auch sein Blut untersucht werden konnte und er bekam auch eine Reihe von Medikamenten gegen Magendarm Entzündung und stärkende Vitamine wie auch eine Infusion gegen Dehydration. Da ich z.Zt. mir meinem Sprunggelenkbuch in meiner Bewegungsfreiheit noch sehr eingeschränkt bin, brachten meine tierlieben Helfer Dam zum Tierarzt und wir hoffen, dass es ihm bald wieder bessergeht.


 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unser lieber Dam leidet an Appetitlosigkeit

Pao ist wieder zuhause

Das erste Video zeigt die Hündin Pao, nach der Operation ihres zertrümmerten Beckes durch einen Autounfall, in unserer Krankenstation auf unserem Refugiumsgelände. Dann nach 5 Monaten Therapie ist nichts mehr von ihrer schweren Verletzung zu sehen, sie konnte geheilt wieder in ihr zuhause entlassen werden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Pao ist wieder zuhause

Ein frohes und friedliches 2018 mit viel Glück im Jahr des Hundes

..

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ein frohes und friedliches 2018 mit viel Glück im Jahr des Hundes

Szenen aus unserem Tierschutzalltag

Gestern auf der Pflegestation in unserem Refugium für verstossene Tiere zusammen mit tierlieben freiwilligen Helfern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Szenen aus unserem Tierschutzalltag